Die Sonne brennt

am frühen Morgen des 12. August 2020. Die letzten Tage waren extrem warm und schwül und es waren Gewitter angesagt. Leider kam bei uns keines an, lediglich eine leichte Wolkenschicht war vorhanden, die aber den Himmel herrlich zum Brennen brachte. Für die Aufnahme mit der Kamera war keine Zeit, also habe ich schnell das Handy gezückt und mit Snapseed bearbeitet.

Unscharf

Ich liebe unscharfe Aufnahmen von diesen Blümchen. Die gelben sehen aus wie Flammen, die bis in den Himmel züngeln. Zu schade, dass ich den Namen dieser hübschen Balkonpflanzen nicht kenne.